Aktuelles

Straßenbaumaßnahmen im Umfeld des Conti-Neubaus

08. Juli. 2019 16:25

Von: Winfried Mokrus


Rubrik: Kleefeld

Straßenbau in Kleefeld, das ist eine unendliche Geschichte. Läuft der Verkehr ein paar Wochen gut, so kann man damit rechnen, dass Straßen oft aus übergeordnetem Grund an anderer Stelle wieder aufgerissen werden. Aktueller Anlass ist der Neubau der Hauptverwaltung der Continental AG in den Nachbarsteilen Zoo und Bult. Fahrzeugstaus auf dem Weg nach und aus Kleefeld heraus existieren tagtäglich. Wir informieren wie es weiter geht.



Blick in Richtung Kleefeld auf die Hans-Böckler-Allee. Die Fahrspuren von und nach Kleefeld werden noch bis 2020 einigen Beschränkungen unterliegen.


Gleichwohl alle Kleefelder über die Ansiedlung der Conti Hauptverwaltung an der Stadtteilgrenze zufrieden sind, so bleibt doch hinsichtlich der Bauarbeiten / Zufahrten zu den Baugrundstücken ein lokales Verkehrschaos bestehen. Wir informieren wie es auf der Scheidestraße / Hans-Böckler-Allee zwischen Pferdeturm und der Kreuzung Clausewitzstraße bis zum Ende des Jahres 2019 weitergeht:

Bis zum Ende des Jahres 2019 sind die folgenden Baumaßnahmen geplant:

  • Voraussichtlich ab Mitte Juli 2019 bis zum Ende der Sommerferien (Mitte August 2019) wird die infra das stadteinwärtige Gleis der Stadtbahn erneuern. Die infra (voller Name: Infrastrukturgesellschaft Region Hannover GmbH) ist seit 2001 die Eigentümerin der Gleisanlagen, Hochbahnsteige etc. und vermietet diese an die Verkehrsbetriebe, aktuell, die üstra. Die infra gehört zu 80,49 % der LH Hannover.

  • Die Montage einer neuen Verkehrszeichenbrücke stadtauswärts soll Ende Juli 2019 erfolgen.

  • Mit den Baumaßnahmen in der Seligmannallee wird im August 2019 begonnen und nach derzeitigen Planungen im Dezember 2019 abgeschlossen.

  • Die Montage des "Skywalks", d.h. der Mitarbeiterbrücke quer über die Hans-Böckler-Allee von einer Gebäudeseite zur anderen der Continental AG, ist nach Planung der Conti für Ende September 2019 vorgesehen.

  • Die weiteren Straßenbaumaßnahmen (Herstellung des zusätzlichen Rechtsabbiegestreifens auf den Messeschnellweg) sind für das Jahr 2020 geplant.