Aktuelles

Unternehmerverein Wir sind Kleefeld votiert einstimmig für Eröffnungfest Scheidestraße

23. Mai. 2016 09:08

Von: Winfried Mokrus


Rubrik: Kleefeld

In seiner Sitzung am 19. Mai 2016 hat sich der Unternehmerverein Wir-sind-Kleefeld einstimmig für die Durchführung eines Eröffnungsfestes Scheidestraße am Sonnabend, dem 10. September 2016 ausgesprochen.



Scheidestraße: Baufortschritt und Eröffnungsfest in Sicht.



Die schmale Fahrbahn und breite Bürgersteige ermöglichen ein attraktives Bürgerfest.


In Gegenwart von Kleefelds Ratsfrau Belgin Zaman (SPD) und des Stadtbezirksbürgermeisters Buchholz-Kleefeld, Henning Hofmann, hatte die kurzfristig einberufene Sitzung des Kleefelder Unternehmerverbandes Wir-sind-Kleefeld nur ein Thema: Eröffnungsfest Scheidestraße - ja oder nein.

"Wir haben sehr gelitten",
fasste die Vorsitzende des Unternehmervereins, Beate Lenkeit, die langwierige Umbauphase der östlichen Scheidestraße in ihren Begrüßungsworten zusammen. Mit bis zu 65% Umsatzenbußen mussten die anliegenden Fachbetriebe, Gastronomen, Filialisten, Handwerksbetriebs und Einzelhändler in den letzten 1 1/2 Jahren leben. Doch nun nähert sich die Fertigstellung der neuen Scheidestraße. Die neue, schmalere Fahrbahn ist deutlich in den Umfassungen zu erkennen. Um der Bevölkerung die Vorzüge der neugestalteten Scheidestraße nach Abschluss der Bauarbeiten wieder in das Bewusstsein zu rufen, planen Bürgerverein Kleefeld e.V. und Unternehmerverein Wir sind Kleefeld e.V. am Sonnabend, dem 10. September 2016 in der Zeit von 14.00 – 19.00 Uhr gemeinsam die Ausrichtung des Straßen-Stadtteilfestes „Eröffnung Scheidestraße“.



Noch eine Stolperfalle: Radfahrer müssen dem Zickzack ihrer Bahn aufmerksam folgen.



5.000 Besucher sind eingeplant

Projektleiter Winfried Mokrus, Mitglied der Kleefelder Unternehmer, stellte in einem Überblick die Konzeption des Festes vor, das von beiden Organisationseinheiten (Bürgerverein Kleefeld und Unternehmerverein) vorstandsseitig vorgeplant war. Das freudige Bürgerfest mit Ständen aus  Pagodenzelten (Format: 3m x 3m) oder gleichgroßen Gartenpavillons aller Stadtteilinstitutionen, Schulen, Kitas, sozialer Einrichtungen, Vereine, Unternehmen etc. auf den Bürgersteigen links und rechts der Scheidestraße sprach dann auch die Mitglieder des Unternehmervereins sowie die als Gäste anwesende Ratsfrau Zaman und Stadbezirksbürgermeister Hofmann gleichermaßen gut an.

Mokrus erläuterte der Versammlung den am 11. Mai 2016 an das Eventmanagement der LH Hannover gerichteten Veranstaltungsvorantrag und die bereits eingesandte Vorabinformation an die Fraktionsvorsitzenden und Einzelvertreter des Stadtbezirksrates Buchholz-Kleefeld. Nach Diskussion einzelner Detailfragen beschloss der Unternehmerverein einstimmig sich für die Durchführung der Veranstaltung zu engagieren. "Der Ball liegt jetzt im Feld der Landeshauptstadt Hannover", fasste Mokrus die aktuelle Situation zusammen. Das Eventmanagement der Landeshauptstadt prüft die Möglichkeiten der Umsetzung aus dem Antrag der Unternehmer. Anschließend kann die Finanzierung angegangen werden.

Die ansässigen Unternehmer entlang der Scheidestraße freuen sich schon jetzt. Angelika Sprengel vom Reformhaus Bacher: "Es wird Zeit mit der Fertigstellung, ich kann mir gut vorstellen, dass unsere Zentrale der Mitwirkung beim Straßenfest zustimmt." Auch Diana Ziß vom in Hausnummer 25 ansässigen Fuß Atelier hat eine klare Meinung: "Ich habe mich vor drei Jahren selbständig gemacht - das Ende der Bauphase ist ein Segen für mich. In jedem Fall werde ich beim Eröffnungsfest Scheidestraße mitwirken."