Aktuelles

Stadtteil-Branchenbuch LEISTUNGSSPIEGEL erscheint

11. April. 2014 12:10

Von: Winfried Mokrus


Rubrik: Kleefeld

Voraussichtlich 100 Unternehmen aus Nordost-Hannover mit dabei / Kleefelder, Lister und Bothfelder Kaufleute arbeiten zusammen.



Der Titel des neuen LEISTUNGSSPIEGEL. Das Booklet erscheint im Sommer 2014.



Der Start: Das Bild der Erstausgabe aus dem Jahr 2012/2013.



Zusammenarbeit stärkt: Im Forum Hannover Nordost arbeiten die Stadtteil-IG von Bothfeld, Kleefeld und der List zusammen.


 

Hannover. Stadtteil-übergreifende Zusammenarbeit, das ist in größerem Maßstab zwischen Unternehmern selten. Doch seit es das Forum Hannover Nordost als gemeinsame Basis gibt, kommen die Dinge in Gestalt des LEISTUNGSSPIEGEL ins Rollen! Ursprünglich in seiner Erstausgabe 2012/2013 überwiegend auf Bothfeld bezogen, bietet die Neuauflage des LEISTUNGSSPIEGELS als DIN A5-Booklet, voraussichtlich ab Juli 2014 einen Überblick über das Angebot von mehr als 100 klein- und mittelständigen Unternehmen im Nordosten Hannovers. Erste Vor-Abdrucke sind bereits in der lokalen Presse zu finden.


Das Pilotprojekt
LEISTUNGSSPIEGEL war beim Ersterscheinen im Jahr 2013 ein Kind Bothfelder Unternehmer, die sich gezielt vom werblichen Einerlei anderer Publikationen absetzen wollten. Im späteren Renner wurden mehr als 60 Unternehmen in einem einheitlichen Layout vorgestellt, mit ihrem Haupt- und ihrem Randsortiment. Und ihren Eigentümern. Das Ziel war Handel, Handwerk, Gastronomie, Gesundheit, Dienstleister und Freiberufler in den Stadtteilen zu stärken. „Für die Bevölkerung war das Booklet attraktiv, die Erstausgabe wurde in die Haushalte verteilt, die Einzelhefte waren sofort vergriffen. Wir konnten unseren Standort-Nachteil ausgleichen“, erzählt Yvonne Schmedes, Betreiberin eines Blumenfachgeschäft am Laher Friedhof, die als einer der ersten Unternehmer den Nutzen des LEISTUNGSSPIEGELS erkannte.

Charmantes Layout: Alle Unternehmen sind mit ihrem Angebot an Haupt- und Nebensortiment in einem klaren, einheitlichen und wiederkehrenden Raster dargestellt. Und die hinter dem Unternehmen stehenden Unternehmer werden mit der Geschichte ihres Unternehmens vorgestellt.


Stadtteil-Branchenbuch in neuer Form: Der LEISTUNGSSPIEGEL ist eine Chance für Kleefeld und die List
Als feststand, dass sich genügend Interessenten für eine erneute Produktion finden würden, zeigen nun auch die Unternehmer aus Kleefeld Flagge:  „Das einheitliche Layout für alle Unternehmen, egal ob groß oder klein, ist eine Chance für uns“, urteilt Beate Lenkeit, die Chefin der Kleefelder Unternehmer aus dem Unternehmerverein Wir sind Kleefeld. "Wir sind zwar als Verband deutlich kleiner als beispielsweise die GBK in Bothfeld, aber bei uns heißt es eben auch „Buy Local“ - also „Kauf in Deinem Stadtteil!“ " urteilt die bekannte Unternehmerin, die im Herzen Kleefelds ihre wohlsortierte Buchhandlung betreibt. Sie rechnet mit der Teilnahme viele Kleefelder Unternehmer. Ähnliches denkt sich auch Hans Müller, Vorstandmitglied bei den Lister Unternehmern: „Das Aufrechterhalten eines vielschichtigen Angebots im Stadtteil hängt davon ab, dass auch kleine Unternehmen bekannt werden – wir diskutieren den LEISTUNGSSPIEGEL intensiv“, bemerkt der Inhaber eines Geschäfts für italienische Lebensart in Form von Wein und Einbauküchen aus der Klopstockstraße.